Vorstand

 

 

Michèle Dubois – ist nach 17 Jahren als Laufbahnberaterin am Institut für Angewandte Psychologie IAP (ZHAW Departement Psychologie) neu Freelancerin am IAP. Daneben selbständige Tätigkeit als Gerontologin/Kursleiterin und Supervisorin. Aus- und Fortbildung: Dipl. Psychologin FH; dipl. Berufs- und Laufbahnberaterin; Gerontologin MAS; mehrjährige Weiterbildung in systemischem Coaching (Beraten von Einzelpersonen und Personen im Organisationskontext) und Transaktionsanalyse; SVEB1 (Methodik - Didaktik für Erwachsene). Mitgründerin und Vorstand von AkzentaNova, 2008 – aktuell.

  • Lesementoring – Projektverantwortung, Weiterentwicklung und Ausbau, Konzeptbegleitung Lesementoring Suhr (2011-2018)
  • Lesementoring – Programmleitung, Koordination und Implementierung (2019- aktuell)
  • Implementierung Lesementoring in der französischen Schweiz – Standortentwicklung und Implementierung (2020 - aktuell)
  • Kulturführerschein – Konzeptentwicklung (2008), Projektmitverantwortung und Kursleitung (2009-2019)
  • Der andere Blick. Kulturelle Teilhabe von Menschen mit Demenz ermöglichen – Konzeptentwicklung (2015 - 2017), Projektmitverantwortung und Durchführung der Tagung (2017)

Regina Kesselring – leitet seit 10 Jahren die Kommunikationsstelle des Schulamts der Stadt Zürich. Vorher arbeitete sie während 12 Jahren als stellvertretende Chefredakteurin bei der Zeitschrift "wir eltern". Sie ist ausgebildete Primarlehrerin und studierte anschliessend Publizistikwissenschaft, Filmwissenschaft und Pädagogik an der Universität Zürich (ohne Lizentiat). Vorstandsmitglied seit 2021 – aktuell.

 

 

Rita Catrina Imboden – Titularprofessorin für spanische und hispanoamerikanische Literatur am romanischen Seminar der Universität Zürich. Doktoratskoordinierende Graduiertenschule PhF für Romanistik & AVL. Vorstandsmitglied seit 2021 – aktuell.

 

Nachruf Beate Krützer – Germanistin, Kulturmanagerin und Gerontologin. Sie gründete 2008 gemeinsam mit Michèle Dubois den Verein AkzentaNova – die Projektwerkstatt für Menschen mit Verantwortung. Sie ist leider 2018 verstorben. Beate Krützer war eine ausgesprochen innovative Denkerin. Gemeinsam mit Michèle Dubois entwickelte sie den Kulturführerschein für die Schweiz und die Tagung "Der andere Blick – kulturelle Teilhabe für Menschen mit Demenz ermöglichen" in Zusammenarbeit mit dem Careum Aarau. Das Lesementoring entwickelte sie in Zusammenarbeit mit Kristina Terbrüggen, damals Fachstellenleiterin "Alter und Freiwilligenarbeit" der Gemeinde Suhr. 

  

 

Projektleitung

 

Lesementoring deutsche Schweiz

 

Kristina Terbrüggen – Sozialarbeiterin und Gerontologie MAS; seit 2018 selbständig tätig und zu 50% Projektleiterin im Hospiz Aarau. Von 2009 – 2018 leitete sie die Fachstelle "Alter und Freiwilligenarbeit" und war für das Thema "Integration" der Gemeinde Suhr/AG mitverantwortlich. In Zusammenarbeit mit AkzentaNova entstand das Angebot Lesementoring. Kristina war Vorstandsmitglied von AkzentaNova von 2019 – 2020.

  • Lesementoring – Programmleitung, Koordination und Implementierung (2017 – aktuell)
  • Lesementoring – Projektmitverantwortung und Implementierung des Lesementoring Suhr (2011 – 2020)
  • Generationen und Geschichten Suhr – Konzeptmitverantwortung und Implementierung (2015 – 2016)

 

Lesementoring französische Schweiz

 

Martina Wildberger – MA Arts visuels, Workmaster, Haute école d'art et e design – Genève (HEAD); MA Kunstgeschichte und BA Germanistik, Universität Genf. Seit über 10 Jahren ist Martina Wildberger als Performancekünstlerin tätig.

  • Implementierung Lesementoring in der französischen Schweiz – Standortentwicklung, Programmmitverantwortung, Projektleitung, Koordination (2019 – aktuell)